Geschenkideen und Geschenke bei Geschenk.com
Geschenkideen im Blog von Geschenk.com

Wenn Geschenke zu teuer werden | Tipps und Tricks

by Geschenkefee on 2. November 2012

Besonders Menschen mit einer großen Familie kennen diese Problematik: An Festen wie Weihnachten oder Ostern kann es in Sachen Geschenk schon etwas kostspieliger werden.

Eine KleiniGuenstige Geschenke Tipps 150x150 Wenn Geschenke zu teuer werden | Tipps und Tricksgkeit für den Vater, etwas Schönes für die Mutter und vor allen Dingen für die Kinder, Patenkinder, Nichten oder Neffen sollte es auch ein tolles Geschenk sein.

Dass Schenken Freude bereitet, ist natürlich klar. Damit Sie nach Weihnachten, Ostern oder Geburtstagen aber keine Insolvenz anmelden müssen, haben wir hier einige Tipps für Sie zusammengestellt:

1| Mehrere kleine Geschenke

Diesen Effekt kennen Sie vielleicht von sich selbst: Sie haben Geburtstag und bekommen von Person A ein Geschenk: ein einzelner Gegenstand, schön verpackt. Person B schenkt Ihnen: einen Präsentkorb mit mehreren einzelnen Artikeln, schön verpackt. Automatisch nehmen wir an, dass das Geschenk von Person B, das aus mehreren Teilen besteht, wertvoller ist, obwohl dies nicht zwingend der Fall ist. Wer ein kleineres Budget beim Schenken hat, kann auf diesen simplen Trick zurückgreifen. Stellen Sie einfach eine Kiste oder einen Korb mit mehreren kleinen Produkten zusammen.

2 | Individuell und selbst gemacht

Egal wie teuer ein gekaufter Gegenstand auch war: Nichts ist so persönlich und wertvoll wie ein individualisiertes Präsent. Dabei sind kreative Geschenke alles andere als ‚Kinderkram’. Wer handwerklich geschickt ist, findet im Internet viele Anleitungen und Anregungen dazu, einzigartige und gleichzeitig hochwertige Geschenke herzustellen. Geschenke, die darüber hinaus eine persönliche Bedeutung für den Beschenkten haben, sind mehr wert als ein lieblos ausgesuchter Gegenstand. So kann ein schön gerahmter Fotoabzug Ihres gemeinsamen Urlaubs beispielsweise auf größere Resonanz treffen, als eine teure Kristallvase oder eine Seidenkrawatte.

4 | Budget festlegen

Wenn an Festen wie Weihnachten oder in geburtstagsreichen Zeiten viele Geschenke in relativ kurzer Zeit gekauft werden sollen, ist es sinnvoll, sich eine Liste zu machen und ein Budget festzulegen. So ist sichergestellt, dass in Ihrer Geschenkeliste niemand zu kurz kommt. Außerdem können Sie so einen Überblick darüber behalten, welche Geschenke Sie für wen benötigen.

Bei Geschenken zu größeren Anlässen wie Hochzeit, goldener Hochzeit oder rundem Geburtstag bietet es sich außerdem an, mit Freunden oder Familienmitgliedern zusammenzulegen, um so ein gemeinschaftliches Präsent zu verschenken.

5| Sparpotential besser nutzen

Gerade für Familien mit Kindern ist das Sparen bei Geschenken für die Kleinen meistens keine Option. Wer kann schon den Wunsch nach Ritterburg, Puppenhaus oder Computerspiel abschlagen, wenn es wirklich der sehnlichste ist. Bei den Geschenken für ihre Kinder sind Eltern nicht knauserig. Deshalb ist es mit Hinblick auf Weihnachten oder andere größere Feste sinnvoll, bereits während des Jahres Geld zu sparen. Ein nicht zu vernachlässigender Faktor, besonders bei Familien, sind die Kosten für Energie (Gas, Strom) und andere laufende Ausgaben. Das Haushaltsbudget kann beispielsweise mit einem Stromvergleich, einem Gasvergleich oder dem Vergleichen der Kfz-Versicherung und einem Wechsel der Anbieter um bis zum 500 Euro aufgestockt werden. Zum Beispiel bei http://www.preischecker.de gibt es Vergleichsmöglichkeiten für Gas- und Stromtarife.

6| Regelungen treffen

Bei vielen Familien oder Ehepaaren gibt es die Regelung, dass sich die Erwachsenen gegenseitig nichts mehr bzw. höchstens eine Kleinigkeit schenken. Die Kinder der Familie werden natürlich weiterhin beschenkt. Abmachungen dieser Art schonen den Geldbeutel und vor allen Dingen die Nerven. Das gesparte Geld können Sie nutzen, um beispielsweise einmal jenseits des Weihnachtstrubels gemeinsam essen zu gehen, davon haben Sie wahrscheinlich mehr.

{ Comments on this entry are closed }

Am 13. Mai ist Muttertag! Dass Mütter etwas ganz Besonderes sind, wussten schon die alten Griechen. Der Gottmutter Rhea zu Ehren wurden dort im Frühjahr rituelle Feierlichkeiten abgehalten. Auch in Europa breitete sich dieser Kult vor dem jeweiligen gesellschaftlichen und religiösen Hintergrund aus, bis er sich irgendwann von den göttlichen Mutterfiguren auf die realen Mütter übertrug, denen man dankte.

Dass der Muttertag eine Erfindung der Blumenhändler gewesen sei, stimmt also nicht ganz. Im Jahr 1923 gab es zwar den ersten offiziellen Muttertag in Deutschland, der tatsächlich vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber ins Leben gerufen wurde. Blumen und Blumengrüße sind deshalb tatsächlich auch heute noch ein beliebtes Geschenk zum Muttertag. Aber mal ehrlich – ein bisschen kreativer sollte es gerade für unsere Mutter doch sein, oder? Nun fragen sich viele: Was soll ich sonst schenken?

Ein Geschenk sollte immer von Herzen kommen und dem Beschenkten zeigen, dass er als Person wichtig ist. Schnelle Pralinen von der Tankstelle hinterlassen also vielleicht einen weniger guten Eindruck als ein individuell ausgewähltes Stück.

Wir von Geschenk.com haben deshalb unsere Top 5 Muttertags-Geschenk-Ideen gesammelt:

1 | Muttertags-Kiste zusammenstellen

Wie wäre es einfach mal mit einer Zusammenstellung kleiner Aufmerksamkeiten zu einem speziellen Thema? Am Muttertag wäre das Thema passender Weise  natürlich ‘Mama’, aber vielleicht auch eine andere Sache, die Sie mit Ihrer Mutter verbinden.  Dabei müssen Sie nicht alles neu kaufen – von persönlichen Erinnerungsstücken über neu erworbene Schätze ist alles möglich. Als Verpackung können Sie eine Kiste aus Holz oder Karton wählen, die sie beliebig kreativ dekorieren können oder bereits in ansprechender Optik kaufen.

2 | Gemeinsames Event

Der Muttertag eignet sich als gute Möglichkeit, gemeinsam etwas mit Mutter oder Eltern zu unternehmen. Zu diesem Zweck bieten sich die beliebten thematischen Event-Dinner an – wie etwa das unterhaltsame Krimi-Dinner. Oder verschenken Sie einen Kochkurs, bei dem die ganze Familie zusammen kochen und essen kann. Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, das Theater, ein Konzert oder die Aufzeichnung der Lieblings-Fernsehshow Ihrer Mutter zu besuchen. Ein solches Geschenk hebt sich vom Alltag ab und hinterlässt viele schöne Erinnerungen.

3 | Individuelle Produkte mit eigenem Motiv

Wer es lieber etwas ruhiger mag, der kann traditionelle Geschenkprodukte mit eigenen Motiven verschönern und für Entzückung bei seiner Mutter sorgen – ob mit Fotos von den Enkelkindern, von der Mutter in jungen Jahren oder von Ihnen selbst als Kind. Mit einem netten Spruch und einem schönen Foto versehen lassen sich viele Produkte mittlerweile hochwertig individualisieren. Es gibt: Fototorten, Fotokissen, Fotoschokolade oder Pralinen, Flaschen-Etiketten, Schneidebretter und Leinwände mit eigenen Motiven.

Zum Schenken besonders exklusiv ist ein personalisiertes Buch. In der Personal Novel können Ihre Mutter und andere Familienangehörige als Hauptfiguren im Text mit von der Partie sein. Die Romane in verschiedenen Genres werden eigens auf Bestellung gedruckt.

4 | Kulinarisches

Ein beliebtes Geschenk zum Muttertag sind nach wie vor Pralinen oder andere Gaumenfreuden. Prinzipiell ist nichts dagegen einzuwenden. Auch hier freut sich Ihre Mutter aber sicherlich mehr über eine persönliche Zusammenstellung nicht alltäglicher Produkte als über Standard-Pralinen. Tipp: Es muss nicht immer Süßes sein. Auch andere Genussmittel wie Kaffee, ausgefallener Tee, Gewürze oder Länderspezialitäten kommen gut an.

5 | Dekoratives

Ein gut ausgewählter Dekorations-Artikel kann ebenso persönlich sein und von Herzen kommen. Überlegen Sie, was Ihrer Mutter eine Freude bereiten und ihren Geschmack treffen könnte. Kaufen Sie nichts, nur weil es Ihnen selbst so gut gefällt (in diesem Fall können Sie es natürlich einfach für sich selbst kaufen). Die Kunst ist, einen Mittelweg zu finden: Lassen Sie sich von der vorhandenen Dekoration inspirieren, aber kaufen Sie keine Deko-Artikel die es im Haushalt Ihrer Mutter schon zu oft gibt. Eine gute Möglichkeit ist es, aktuelle und kreative Dekotrends zu vergleichen und dann zu entscheiden, was davon in die vier Wände Ihrer Mutter passen und gleichzeitig für einen schönen Impuls sorgen würde.

Wie man also am traditionellen Datum, nämlich am zweiten Sonntag im Mai, den Muttertag feiert, kann ganz unterschiedlich sein. Ob mit einem Besuch, einem persönlichen Gruß, einem Paket oder einem Brief an die Mutter. Wichtig ist, zu zeigen, dass man an sie denkt. Und das sollten wir nicht nur am Muttertag, sondern auch im restlichen Jahr nicht zu selten tun.

{ Comments on this entry are closed }

Persönliche Weihnachtsgeschenke – Das sind die Trends

November 24, 2011

Jedes Jahr beginnt die Suche nach den passenden Weihnachtsgeschenken aufs Neue. Damit man nicht mit leeren Händen dasteht, bietet es sich an, bereits früh mit dem Suchen anzufangen. Der neueste Trend sind persönliche Weihnachtsgeschenke. Hier kann man fast nichts falsch machen, denn ein persönliches, individuelles Geschenk, das mit Liebe ausgesucht wurde, schmeichelt den Beschenkten und […]

Hier weiterlesen →

Sternzeichen Fische

März 16, 2011

Hallo liebe Leser, wie bereits angekündigt, beschäftige ich mich heute mit dem zweiten Tierkreiszeichen und dem Thema Geschenkideen. Auch hier lässt sich von vornherein sagen, dass man eben daran glauben muss und sich so seine Gedanken für den zu Beschenkenden macht und dies nur eine kleine Ideensammlung ist. Vielleicht kennen Sie ja Fische- Männer, -Frauen […]

Hier weiterlesen →

Der Valentinstag – Bedeutung und Geschenkideen

Februar 21, 2011

Wer kennt ihn nicht? Der wohl schönste und aufregendste Tag für Frischverliebte, für Paare und sogar für diejenigen, die schon lange Zeit an der Seite eines Menschen verbringen dürfen. Und bald ist es schon wieder soweit, man zeigt sich, wie sehr man sich liebt und macht dem Partner eine besondere Freude und überrascht ihn zum […]

Hier weiterlesen →

Unliebsame Weihnachtsgeschenke und deren Umtausch

Dezember 30, 2010

Umtausch im Einzelhandel Wer kennt das nicht? Das Weihnachtsfest ist vorbei, die Geschenke ausgepackt und leider war wieder etwas dabei, was einem überhaupt nicht gefällt. Nun stellt sich die große Frage, was damit tun?!  Die Krawatte: viel zu grell, das Hemd: drei Nummern zu klein, das Buch: besitzt man schon und die CD: doppelt geschenkt […]

Hier weiterlesen →

Unpassende Weihnachtsgeschenke

Dezember 16, 2010

Wer kennt das nicht: Man sitzt voller Spannung unterm Weihnachtsbaum und freut sich wie ein kleines Kind darauf, endlich die Geschenke zu öffnen. Und während man mit leuchtenden Augen das erste Geschenk aufreißt, stockt einem auch schon der Atem. Aber nicht weil es so schön ist, sondern weil man vor Entsetzen gar nicht sagen kann, […]

Hier weiterlesen →

Weihnachtsgeschenke für die ganze Familie

Dezember 8, 2010

Da ist sie wieder, die wohl schönste Zeit des Jahres. Die Weihnachtszeit. Winterliche Tage, es schneit, die Welt sieht wie gepudert aus. Es duftet aus den Küchen nach lecker gebackenen Plätzchen. Es läuft einem das Wasser im Munde zusammen, bei dem Geruch nach Zimt, nach Vanille, nach Nüssen. Die Kinder öffnen jeden Tag ein Türchen […]

Hier weiterlesen →